Dr. Dr. Theo Kalbermatter

Chiropraktor SCG/ECU

FA Stosswellentherapie Digest e.V.

Sonnenplatz 2, 6020 Emmenbrücke

Telefon +41 (0) 41 262 12 62

Fax +41 (0) 41 262 12 63

Spinemed Dekompressionstherapie | CSW

Sanfte Dehntechnik aus den USA

Der SpineMED Table ist ein System, welches dazu dient, beschädigte oder abgenutzte Bandscheiben eines bestimmten Wirbelsäulenabschnitts mittels exakt definierter und computerkontrollierter Zugspannung zu entlasten (Dekompression) und wieder einzurichten (Repositionierung). Hierdurch werden nicht nur die verrutschten Bandscheiben repositioniert, sondern auch Nerven, Rückenmark und Wirbelgelenke und Kapsel-Bandsrukturen nachhaltig entlastet. Durch die Entlastung kann sich die Bandscheibe erholen und wieder mit Nährstoffen, Sauerstoff und Flüssigkeit auffüllen. Damit sprechen wir neben einer Druckentlastung von einem nachhaltigen Regenerations- und Reparationsprozess,  der durch die SpineMED- Methode in Gang gesetzt wird und somit ursächlich am Problem ansetzt. In den USA und in Europa  ist das System an renomierten Kliniken und Praxen (u.a. auch bei Neurochirurgen!)  weit verbreitet und fachlich anerkannt. In der Schweiz ist unsere Praxis die erste und einzige in welcher rückengeplagte Patienten von dieser schonenden Methode profitieren können!

Bei der Behandlung von sowohl Hals- als auch Lendenwirbelsäule liegt der Patient bequem auf dem sogenannten SpineMED® Table - einer Art Behandlungsliege (ein Entkleiden ist nur teilweise notwendig).

Bei der SpineMed-Liege handelt es sich um das weltweit effektivste und modernste mechanische Dekompressionssystem. Durch permanente computergesteuerte Regulierung und Überwachung der Distraktionskräfte und präzise Isolation und Positionierung des zu behandelnden Wirbelsäulenabschnitts kann die Behandlung sehr genau lokalisiert und optimal dosiert werden. Hierdurch wird eine sichere und nebenwirkungsfreie Therapie ermöglicht.

Auf einen Blick

  • Schonendes und präzises Verfahren aus den USA
  • Schmerzfreie – kaum spürbare Behandlung
  • Behandlungszeit 30 Minuten
  • Behandlungsserie von 10-20 Sitzungen mit hoher Erfolgsprognose
  • Sanfte und exakte computergesteuerte Entlastung des betroffenen Wirbelabschnitts sowie der Bandscheiben und Nervenstrukturen
  • Prinzip der intermittierenden Traktion ( Zug-und Entspannungsphasen)
  • Biofeedback durch den Patienten selbst
  • Behandlungserie kann regelmässig wiederholt werden
  • Keine Nebenwirkungen
  • Nachhaltige und wissenschaftlich belegte Erfolgsraten von 80-100%
  • Wirksame Alternative zu operativen Massnahmen

Indikationen:

  • Bandscheibenvorwölbung (Protrusion) oder Vorfall (Prolaps)
  • Nervenwurzel oder Rückenmarkkompression
  • Bandscheibendegeneration (Diskose und Osteochondrose)
  • Bandscheibenriss (Anulusriss)
  • Einengung des Nervenaustrittlochs (Foramenstenose)
  • leichtere oder mäßiggradige Einengung des Wirbelkanals (Spinalstenose)
  • Arthrose oder Reizzustände der Wirbelglenke (Facettensyndom) 
  • Postoperativ bei unbefriedigendem OP-Ergebnis
  • Alternative bei potentiellen OP-Patienten zur OP-Vermeidung oder nicht gewünschte OP

 

http://www.spine-med.de/home/